Ratgeber Katzentoilette – Für jede Katze das passende Katzenklo

Alles wichtige zu Katzentoiletten – Tipps rund um das stille Örtchen der Katze

Ratgeber zur Wahl der richtigen Katzentoilette
Katzen sind äußerst reinliche Tiere, die daher großen Wert auf Hygiene im Katzenklo legen und sensibel auf Dinge regieren welche dies beeinträchtigen. Wir erklären Ihnen hier, worauf es bei der Katzentoilette ankommt und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Symbolfoto: Lightspruch /Bigstock

Wie jedes andere Lebewesen auf diesem Planeten muss auch eine Katze täglich ihr Geschäft verrichten, sodass sich der Katzenliebhaber wohl oder übel Gedanken über eine Katzentoilette machen muss. Ganz wie beim Menschen auch gibt es auf dem Markt die verschiedensten Modelle zur Auswahl, sodass von einer regelrechten Qual der Wahl gesprochen werden kann. Auch wenn so manchem Menschen die Wahl des stillen Örtchens ziemlich gleichgültig sein mag, bei Katzen ist dies mitnichten so. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Faktoren zu berücksichtigen.

Schlecht ausgewählte Katzentoiletten führen zu Unsaubarkeiten und Frust auf allen Seiten

Wenn eine Katze eine Katzentoilette nicht annimmt, so wird sie unsauber (was Sie dagegen tun können erfahren Sie HIER). Katzen sind zwar von Natur aus sehr reinliche Tiere, doch muss bei der Verrichtung eines Geschäfts alles perfekt sein. Stimmt ein wichtiges Detail nicht, wird nicht selten das Geschäft neben der Toilette verrichtet. Oder es werden andere, aus Katzensicht, geeignete Orte wie Teppiche, Polstermöbel oder ähnliches gefunden. Es steht für Katzenbesitzer und Katzenbesitzerin also viel auf dem Spiel bei der Wahl der Katzentoilette und die dafür perfekten Rahmenbedingungen, wie Standort, Katzenstreu und der regelmäßigen Reinigung. Nichtzuletzt steht das harmonische Miteinander zwischen Katze und Mensch ordentlich auf den Prüfstand, wenn der Stubentiger aus sozusagender Notwehr das kleine und große Geschäft überall in der Wohnung verrichtet, nur nicht auf der vorgesehenen Katzentoilette.

Ein Überblick – Die am meisten verkauften Katzentoiletten bei Amazon

Empfehlung Nr. 1 Curver Rattan Katzentoilette anthrazit
Empfehlung Nr. 2 Iris Katzentoilette mit Rand und Schaufel 'Cat Litter Box', Plastik, 48,5 x 38 x 30,5 cm
19%Empfehlung Nr. 3 Ferplast Katzentoilette Prima mit Haube – Hochwertige Haubentoilette aus Kunststoff mit Tragegriff und Aktivkohlefilter zur Geruchsbekämpfung –...
31%Empfehlung Nr. 4 Catit Katzentoilette mit Abdeckung, weiß/grau
22%Empfehlung Nr. 5 Karlie Simon's Cat Katzentoilette mit Rand, 43 cm x 32 cm x 16 cm, grau
Empfehlung Nr. 6 Trixie 40393 Katzentoilette Delio mit Rand
30%Empfehlung Nr. 7 Catit Jumbo-Katzentoilette mit Dach
Empfehlung Nr. 8 Sondermodell Set-Angebot: Katzentoilette + XL Jumbo Streuschaufel + 2 Näpfe
Empfehlung Nr. 9 Trixie Vico Katzentoilette für Katzen Türkis / Weiß
Empfehlung Nr. 10 SAVIC Katzentoilette Hop In mit Einstieg von oben beige-weiss
49%Empfehlung Nr. 11 WKENSKY Katzenklo Matte, Katzenstreu Katzentoilette Vorleger mit Katzenangel, 10mm Wabendurchmesser für Feinen und Groben Katzenstreus, 45x60cm
Empfehlung Nr. 12 Cat Love Katzentoilette mit Rand, L, 43x57x19cm, blau/grau
7%Empfehlung Nr. 13 Rotho Katzentoilette Berty mit Top-Eingang - einfach zu reinigendes Katzenklo - aus Kunststoff(Plastik (PP) - Größe (LxBxH) 55.5 x 40 x 38.7 cm
29%Empfehlung Nr. 14 Savic Katzentoilette Hop In schwarz/weiß
Empfehlung Nr. 15 Trixie Katzentoilette Berto, Farbe: Dunkelgrau/Blau, Pastell/Granit
Empfehlung Nr. 16 Yangbaga Katzentoilette, Edelstahl, groß, kein Geruch, Antihaftbeschichtung, kein Bücken, leicht zu reinigen (Größe)
20%Empfehlung Nr. 17 Trixie 40290 Katzenhaus Katzentoilette, weiß
Empfehlung Nr. 18 XXL Katzentoilette NESTOR JUMBO weiss-grau speziell für große Katzenrassen

Letzte Aktualisierung am 17.08.2019 um 15:36 Uhr / Werbung / Bilder: Amazon

Unser Tipp: Die Modkat Katzentoiletten – Eine Box. Zwei Wege. Die Modkat XL Katzentoilette ist das einzige Produkt auf dem Markt, welche sowohl den Top-Entry Einstieg von oben als auch den Front-Entry Einstieg vonn vorne bietet. Lesen Sie mehr zu den innovativen Modkat Katzenklos.

Spezielle Katzentoiletten für kleine Kitten

Wer in den heimischen vier Wänden kleine Kitten besitzt würde natürlich sofort auf den Plan kommen, eine spezielle Katzentoilette für Kitten zu erwerben. Hierbei ist jedoch Ernüchterung angesagt, denn der Markt bietet in dieser Hinsicht kaum ein spezielles Modell. Der Katzenfreund wird daher wohl oder übel auf ein herkömmliches Katzentoilettenmodell zuruckgreifen müssen. Da jedoch letztlich niemand gern auf ein Klo geht, welches erst einmal mühselig erklommen werden muss, sollte der Katzenliebhaber bei der Wahl der Katzentoilette für Kitten einige Kriterien beachten

  • der Rand darf nicht zu hoch sein
  • die Umgebung muss stimmen
  • das Katzenstreu sollte beachtet werden, da kleine Kitten es verschlucken können

Welche Katzentoilettenvarianten gibt es?

Schalentoilette für Katzen
Schalentoiletten zählen zu den beliebtesten Varianten. Jedoch mag nicht jede Katze diese leicht beengte Art, wohingegen andere das Plus an Privatsspähe zu schätzen wissen. Symbolfoto: Lightspruch /Bigstock

Im Grunde genommen sind zwei verschiedene Arten von Katzentoiletten hierzulande sehr weit verbreitet: Die Schalenkatzentoiletten sowie die Haubenkatzentoiletten. Damit wären die Oberkategorien schon einmal bezeichnet, doch es gibt natürlich auch noch weitere Dinge im Hinblick auf die Ausgestaltung der Katzentoilette.

Auch wenn die Katzentoilette in den heimischen vier Wänden des Katzenliebhabers platziert wird, so sollte vor dem Erwerb einer Katzentoilette auf jeden Fall an die Katze gedacht werden. Es gibt Modelle mit Filter, die sehr viele Vorteile für den Katzenfreund mit sich bringen. Viele Katzen jedoch mögen diese Modelle nicht, da sie für das Tier sehr viele Einschränkungen mit sich bringen.

Haube oder Schale?

Auch wenn es merkwürdig klingen mag, so sollte die also die Katze letztlich die Entscheidung über den Erwerb der richtigen Katzentoilette haben. Der Katze kann dabei sowohl eine Haubenvariante als auch eine Schalenvariante angeboten werden, die beide sowohl ihre Vor- als auch Nachteile haben. Die Schalenvariante ist im Vergleich zu der Haubenvariation eher die simplere Ausführung, da sie lediglich aus einer Kunststoffschale bestehen und einen abnehmbaren Rahmen haben. Dieser abnehmbare Rahmen soll im Grunde genommen lediglich verhindern, dass die Fellnase bei dem natürlichen Verbuddeln ihres Geschäfts zu viel Katzenstreu in der näheren Umgebung der Katzentoilette verstreut.

Die Haubenvariante bietet der Katze den Vorteil, dass sie mehr Intimsphäre bei der Verrichtung ihres Geschäfts hat. Da sich die Katze hierzu jedoch zurückziehen muss ist diese Variante nicht für jede Katze geeignet. Eine pauschalisierte Verallgemeinerung, welche Variante letztlich die bessere Wahl ist, gibt es nicht. Haubenkatzentoiletten müssen etwas penibler gereinigt werden, da sich anderenfalls im Inneren eine Geruchsentwicklung festsetzt, welche die penible Katzennase stören kann.

Die Reinigung einer Katzentoilette

Der Grund, warum Katzen ihre Hinterlassenschaften verbuddeln, ist relativ einfach: Katzen sind reinliche Tiere. Diese Reinlichkeit bezieht sich dabei nicht nur auf die Pflege des eigenen Fells, sondern vielmehr auch auf die Katzentoilette. Katzen mögen keine unangenehmen Gerüche und meiden sie, wo immer sie es können. Damit Katzen ihre Hinterlassenschaften verbuddeln können muss jedoch eine ausreichende Schicht an Katzenstreu vorhanden sein. Überdies mögen es Katzen überhaupt nicht, wenn sie an ihrem stillen Örtchen erst einmal eine unbenutzte Stelle finden müssen. Aus diesem Grund muss die Katzentoilette, damit sie von der Samtpfote auch genutzt wird, von dem Katzenfreund jeden Tag gereinigt werden. Verklumptes Streu muss dabei entfernt und ausgetauscht werden. Für die Reinigung der Katzentoilette sollte kein zu stark riechendes Reinigungsmittel verwendet werden. Damit Sie nicht jeden Tag mit dem zu entsorgenden Katzenstreu zur Mülltonne laufen müssen, empfielt sich ein verschließbarer Katzenstreu Entsorgungseimer. Dieser ist realtiv praktisch und kann direkt neben der Toilette stehen ohne zu stören oder Gerüche zu verbreiten. Wenn er alle parr Tage geleert wird, spart das den täglichen Weg zum Mülleimer.

Selbstreinigende Katzentoiletten – Luxus im Katzenhaushalt

Wer das nötige Kleingeld für seine Katze zur Verfügung hat und für die tägliche mehrfache Reinigung keine Zeit oder Lust hat, für den wäre ein selbstreinigendes Katzenklo eine interressante Idee. Selbst sogenannte halbautomatische Toiletten, wie etwa die innovative Omega Paw Roll’n Clean, sind alternativen zur gewöhnlichen Katzentoilette. Allerdings werden solche recht eientümlichen Modelle nicht von jeder Katze mit ganzer Begeisterung angenommen. Hier muss man abwägen und eventuell einfach mal testen.

Der richtige Standort für die Katzentoilette

Auch wenn für gewöhnlich eine einzige Katzentoilette für einen Stubentiger ausreichend erscheint, so gibt es auch Katzen, welche ihre Geschäfte gern voneinander trennen. In diesem Fall sind natürlich zwei Katzentoiletten wesentlich besser. Es hängt sehr stark davon ab, wie die räumlichen Voraussetzungen des Katzenfreundes sind. Bei einem Haus mit mehreren Etagen kann es sehr sinnvoll sein, auf jeder Etage eine Katzentoilette zu platzieren. Sollten mehrere Katzen im Haushalt vorhanden sein, so sollte jede Katze auch ihre entsprechend eigene Katzentoilette besitzen. Bei der Wahl des richtigen Standortes sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden

  • leichte Zugänglichkeit sowohl zu Tages- als auch Nachtzeiten
  • ein stiller Platz

Genau wie der Mensch auch haben Katzen gern bei der Verrichtung ihres Geschäfts ihre Ruhe. Ein Ort in den vier Wänden, der regelmäßig stark frequentiert wird, eignet sich daher nicht als Standort für die Katzentoilette. Der Katzenfreund sollte jedoch deshalb nicht die Katzentoilette im stillsten Eck des Kellers platzieren, da die Katze die Katzentoilette ja im Bedarfsfall problemlos erreichen muss.

Problematiken mit der Katzentoilette

Es kann durchaus vorkommen, dass eine Katze die Katzentoilette einfach nicht akzeptieren will. Hierfür kann es letztlich verschiedene Gründe geben.

Die gängigsten Gründe hierfür sind

  • zu hohe Einstiegshöhe
  • zu klein gewähltes Katzentoilettenmodell
  • schwer zugänglicher Aufstellplatz
  • unerwünschte Türen

Mitunter kann es jedoch auch an dem Katzenstreu liegen, welches von dem Katzenfreund für die Katzentoilette verwendet wird. Katzen sind diesbezüglich echte Gewohnheitstiere und mögen Veränderungen in den Gewohnheiten überhaupt nicht. Veränderungen bringen die Gefahr mit sich, dass die Katze ihre natürliche Reinlichkeit ablegt und sich Unsauberkeit angewöhnt.

Wie kann die Katze an die Katzentoilette gewöhnt werden?

Genau wie beim Menschen auch muss sich die Katze erst einmal an die Toilette gewöhnen. Bei Haushalten mit mehreren Katzen schauen sich Kitten dieses Verhalten von den älteren Tieren ab oder werden mitunter von den älteren Tieren sogar zum Geschäft auf der Katzentoilette animiert. Bei einem Haushalt mit nur einer Katze ist hier jedoch der Katzenfreund gefragt. Mit viel Geduld sowie Beharrlichkeit sollte die Katze zur Nutzung der Katzentoilette animiert werden.

Katze an das Katzenklo gewöhnen
Eine Katze an das Katzenklo zu gewöhnen, gehört sicher zu den wichtigsten Aufgaben eines verantwortungsvollen Katzenhalters oder Katzenhalterin. Am besten sollten Katzen schon vom Kittenalter an an die Toilette gewöhnt werden. Symbolfoto: Andrey_Kuzmin/Bigstock

Eine gute Maßnahme ist, die Katze nach einer Mahlzeit direkt vor der Katzentoilette zu platzieren und eventuell mit dem Instrument des “Clickertrainings” die Toilettennutzung spielerisch anzutrainieren. Die Katze wird merken, dass die Katzentoilette ein Ort zum Buddeln und zur Verrichtung der Notdurft ist. Sollte bei Kitten dies nicht sofort erfolgreich funktionieren sollte auf gar keinen Fall mit der Katze geschimpft werden, da sie anderenfalls den Ort der Katzentoilette mit negativen Erinnerungen und Erfahrungen verbindet.

Auch wenn viele Menschen den Gedankengang vertreten, dass eine Katzentoilette nur ein Ort zur Verrichtung der Notdurft ist, so hängt hiermit eine ganze Menge zusammen. So wie der Mensch letztlich auch mögen Katzen komfortable und wohlriechende Orte, an denen das Geschäft verrichtet werden kann. Die Wahl der richtigen Katzentoilette sollte daher nicht vorschnell und auf gar keinen Fall unter finanziellen Gesichtspunkten getroffen werden. Zwar sind einfache Schalenmodelle auf jeden Fall günstiger als etwas aufwendigere Haubenmodelle, doch ist die Ersparnis nur wenig nutzreich, wenn die Katze die Katzentoilette schlicht und ergreifend ablehnt. In diesem Fall wird die Katze einfach ihr Geschäft an einem Ort in den vier Wänden verrichten, den die Katze für geeignet hält. Dies kann für einen Katzenfreund sehr ärgerlich sein, zumal dieser Ort mitunter von dem Menschen nur schwer gefunden wird. In diesem Fall ist dann eine andere Katzentoilette oder sogar eine zusätzliche Katzentoilette eine gute Maßnahme, um das unerwünschte Geschäft an dem richtigen Ort zu “lenken”. Sollte die Katze dennoch ihr Geschäft auch weiterhin an anderen Orten verrichten, so kann Essig Abhilfe schaffen. Der Ort, an dem die Katze das Geschäft verrichtet, sollte dann mit Essig abgetreufelt werden. Den Geruch von Essig mögen Katzen überhaupt nicht, sodass sich die Katze dann einen anderen Ort für die Verrichtung der Notdurft suchen wird.

Geduld und Beharrlichkeit sind auf jeden Fall Dinge, die ein Katzenfreund im Zusammenhang mit der Katzentoilette benötigen wird.