Menü

Wie kann ich meiner Katze bei Hitze helfen?

Mit diesen Tipps behält Ihre Katze in der Hitze einen kühlen Kopf

Tipp: Kältematte zur Regulierung der Körpertemperatur bei Katzen und Hunde.

Katzen mögen, wie viele andere Lebewesen auch, die sommerliche Wärme. Aus diesem Grund sind die Fellnasen auch sehr häufig in der direkten Sonne liegend anzutreffen, wo sie ein kleines Päuschen einlegen und ausruhen. Wie bei den meisten anderen Lebewesen jedoch auch ist die Sonne nur sehr bedingt wohltuend für die Gesundheit, da Katzen natürlich auch unter extrem hohen Temperaturen zu leiden haben. Hier haben sie letztlich auch eine Gemeinsamkeit mit dem Menschen, der bei überhöhten Temperaturen auch sehr schnell leidet. Gerade in Wohnungen oder Häusern, in denen sich die Hitze stauen kann, ist daher für Katzenfreunde die Devise, dass dem Stubentiger ein wenig Hilfestellung gegeben wird. Damit die Katze die sommerlichen hohen Temperaturen gut überstehen kann gibt es einige Maßnahmen, die durchaus Wirkung zeigen können. Der Katzenfreund muss hierfür jedoch erst einmal wissen, welche Auswirkungen übermäßig hohe Temperaturen auf den Katzenorganismus haben können.

Katze bei Hitze helfen
Katzen lieben den Sommer und die Wärme. Wird es jedoch zu heiss, haben auch Katzen Probleme. #wie können Sie Ihrem Liebling jetzt helfen? Symbolfoto: Von Rasulov/Shutterstock.com

Welche hitzebedingten Probleme können bei Katzen auftreten?

Katzen reagieren, wie die Menschen übrigens auch, auf übermäßige Hitze für gewöhnlich mit einer Trägheit. Der Bewegungsdrang reduziert sich auf ein Minimum und die Fellnasen ziehen sich nur zu gern an schattige und kühle Orte zurück. Diese Maßnahme ist jedoch nur sehr bedingt wirkungsvoll, sodass der Mensch auf jeden Fall ein achtsames Auge auf die Katze haben sollte.

Die gesundheitlichen Gefahren für die Katze sind nicht zu unterschätzen:

  • Hitzschlag sowie Überhitzung
  • Sonnenbrand
  • Austrocknung / Dehydrierung

Ein Hitzschlag durch Überhitzung zählt zu den gefährlichsten Risiken, welche einer Katze bei übermäßig hohen sommerlichen Temperaturen ausgesetzt ist. Der Hitzschlag kann sogar tödlich für die Katze sein, sodass Herrchen oder Frauchen bereits frühzeitig auf die Anzeichen achten und auch umgehend einen Tierarzt konsultieren sollte.

Die Anzeichen für einen Hitzschlag sind

  • erhöhte Herzfrequenz
  • dunkelrot gefärbtes Zahnfleisch
  • auffällige Unruhe
  • angestiegene Körpertemperatur
  • Atemnot

Viele Menschen leben in dem Glauben, dass eine Katze keinen Sonnenbrand bekommen kann, da der Körper doch von einem Fell überzogen ist. Dieser Glaube ist jedoch ein Irrtum, denn gerade das Gesicht sowie auch die Ohren bei weißen Katzen sind sehr anfällig für einen schmerzhaften Sonnenbrand. Dementsprechend sollte die Katze vor dieser Gefahr geschützt werden, da der Sonnenbrand weitergehende Erkrankungen der Fellnase nach sich ziehen kann.

Wie bei jedem anderen Lebewesen auf dieser Erde auch ist die Flüssigkeitsaufnahme für die Katze lebenswichtig. In den sehr heißen Sommermonaten muss die Katze dementsprechend auch mehr Flüssigkeit aufnehmen, damit sie nicht dehydriert.

Welche Maßnahmen können die Katze vor gesundheitlichen Folgen bei übermäßiger Hitze schützen?

Katze sucht abkühlung von der Sommerhitze
Eine kurze Abkühlung von der Sommerhitze am Pool ist für die meisten Katzen wohl keine denkbare Alternative. Symbolfoto: Von kuban_girl/Shutterstock.com

Im Gegensatz zu dem Menschen ist der Katzenorganismus nicht in der Lage, sich durch den Schwitzvorgang Abkühlung zu verschaffen. Katzen verfügen lediglich an ihren Pfoten über Schweißdrüsen, welche jedoch eine gänzlich andere Funktion als die Schweißdrüsen der Menschen haben. Die Schweißdrüsen der Katzen dienen lediglich der Reviermarkierung und regulieren nicht den körperlichen Wärmehaushalt. Katzen verschaffen sich vielmehr durch das Ablecken ihres Fells sowie durch Hecheln eine leichte Abkühlung. Der Speichel der Fellnase verdunstet, sodass die Katze ein wenig abkühlt. Der Katzenfreund kann diese Maßnahme sogar noch unterstützen, in dem das Fell des Tieres ein wenig angefeuchtet wird. Wichtig hierbei ist, dass das Fell lediglich leicht klamm ist und nicht tropfnass abgespritzt wird. Durch ein leicht feuchtes Tuch, mit welchem das Fell der Katze regelmäßig gestreichelt wird, lässt sich der Effekt der Abkühlung gut erzielen.

Hierbei wird auch der positive Nebeneffekt erzielt, dass die Katze sich in dieser Zeit weniger selbst putzen muss und dadurch weniger Speichel und somit auch weniger Flüssigkeit in den heißen Sommermonaten verliert. Ebenfalls eine gute Maßnahme ist es, der Katze in den eigenen vier Wänden sehr kühle Rückzugsorte zu bieten. Kellerräumlichkeiten oder schattige Orte beispielsweise im kühleren Badezimmer werden von den Fellnasen sehr gern angenommen. Wenn dies aufgrund der räumlichen Situation nicht möglich ist, kann es auch sehr hilfreich sein, die vorhandenen Räumlichkeiten durch Rollladen oder Markisen tagsüber ein wenig abzudunkeln. Gelüftet werden sollte stets in den kühleren Abendstunden. Auch Kühlmatten, die auf den Boden gelegt werden, können der Katze sehr gut durch heiße Sommertage helfen. Die Kühlmatten haben die Eigenschaft, dass sie wärme ableitend sind und sich somit auch ein Stück weit selbst kühlen. Kühlmatten werden von den meisten Katzen sehr schnell als Hilfe erkannt und dementsprechend sehr gut angenommen.

Kühlmatten für Katzen bei extremer Hitze

Trixie 28685 Kühlmatte, 50 × 40 cm, blau
Preis: EUR 7,49 zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2021-09-27 um 9:04 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die wichtigste Maßnahme für eine Katze in den heißen Sommermonaten ist definitiv jedoch die Flüssigkeitsaufnahme. Durch das Hecheln wird der Flüssigkeitsverlust der Katze noch verstärkt, sodass der Mensch auf den Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes achten sollte. Dies geschieht nicht bei jeder Katze automatisch auf dem natürlichen Weg. Der Katzenfreund sollte daher die Katze zur Flüssigkeitsaufnahme animieren. Dies ist auf mehrere verschiedene Arten möglich, wobei der Trinkbrunnen zu den beliebtesten Methoden gehört. Dies rührt daher, dass es verschiedene Trinkbrunnen auf dem Markt gibt, sodass für jede Katze mit Sicherheit der optimale Trinkbrunnen verfügbar ist.

Wichtig: Im Zusammenhang mit der Flüssigkeitsaufnahme bevorzugen Katzen eher fließendes Wasser. Dies lässt sich sehr gut durch einen Trinkbrunnen auf elektrischer Basis realisieren.

Trinkbrunnen für Katzen animieren zur Flüßigkeitsaufnahme

Catit Flower Fountain, Blumentrinkbrunnen für Katzen, 3L, weiß/grün
Preis: EUR 23,99 zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2021-09-27 um 9:44 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wenn es um die Materialien geht, zeigt die Erfahrung, dass Katzen eher Modelle aus dem Material Keramik bevorzugen. Es gibt zwar durchaus auch Kunststoffmodelle, allerdings mögen einige Katzen den Geruch von Plastik überhaupt nicht. Dies kann zurfolge haben, dass die Katze den Trinkbrunnen gänzlich ablehnt und dementsprechend auch aus ihm nicht trinken wird.

Ein weiterer Grund, warum Trinkbrunnen in den heißen Sommermonaten so immens hilfreich für die Katzen sind, liegt in dem Umstand, dass die Katze auch ohne Hilfe von Frauchen oder Herrchen trinken können. Anders als bei den Wasserschalen, in denen sich das stehende Wasser sehr schnell abnutzt, bleibt das Wasser in den Trinkbrunnen sehr viel länger frisch und spricht die Katze dementsprechend auch sehr viel besser an. Katzen trinken von Natur aus extrem ungern stehendes Wasser, da das stehende Wasser in der Natur für gewöhnlich verkeimt und brackig ist. Der Katzeninstinkt orientiert sich daher stets in Richtung fließendes Wasser, da dies sauber und frisch ist. Dementsprechend werden auch Stubentiger, denen nur das Trinkwasser aus Wasserschalen angeboten wird, weniger trinken als Katzen, die ihr Wasser aus einem Trinkbrunnen erhalten.

Nicht nur im Sommer ist die ausreichende Aufnahme von Flüßigkeit für Katzen wichtig

Auch außerhalb der heißen Sommermonate können Trinkbrunnen einen wertvollen Beitrag zur Katzengesundheit aus dem Grund des verstärkten Trinkverhaltens des Stubentigers leisten. Durch das verstärkte Trinkverhalten werden die Nieren der Katze sehr gut durchgespült, sodass die Mineralstoffe keine Chance auf eine Ablagerung haben. Das Risiko von Harnsteinen und Harngrieß, welche sich für die Katze beim Harndrang als äußerst schmerzhaft darstellen und zu weitergehenden Harnerkrankungen führen können, wird dadurch merklich vermindert. Auch aus diesem Grund wird der Trinkbrunnen von Tierärzten sehr empfohlen. Wer als Katzenfreund seine Fellnase liebt, wird den Trinkbrunnen daher sehr schnell als regelrechtes Must-have neben dem Katzenkratzbaum und anderem Katzenspielzeug ansehen. Der Trinkbrunnen ist auch bereits für ein kleines Budget verfügbar und nimmt in den Räumlichkeiten von Frauchen oder Herrchen nicht viel Platz weg. Gerade diejenigen Katzenfreunde, die tagsüber berufstätig außer Haus sind und dementsprechend das Trinkverhalten der Katze tagsüber nur schwerlich kontrollieren können, können durch den Erwerb des Trinkbrunnens einen wertvollen Beitrag zur allgemeinen Katzengesundheit beitragen. Obgleich natürlich jede Katze auf “Neuerungen” in ihrem Leben durch neue Gegenstände anders reagiert benötigt die Fellnase in der Regel nicht sonderlich viel Zeit, sich an den Trinkbrunnen zu gewöhnen. In der Regel ist es bereits ausreichend, der Katze den Trinkbrunnen einmal vorsichtig und behutsam zu zeigen und sie auf diese Weise an die neue Frischwasserquelle in dem Haushalt heranzuführen. Für gewöhnlich dauert dies nur sehr wenige Tage.

Suche nach weiteren Produkten