Katzenklos und Katzentoiletten kaufen

Ratgeber Katzenklo – Katzenhygiene & mehr

Auf dieser Webseite finden Sie alles zum stillen Örtchen für die Katze. Ratgeber zum Katzenklo und dem richtigen Katzenstreu und dazu hilfreiche Tipps rund um Katzen, sowie Produktempfehlungen und Tests.

Von der Katzentoilette zum Katzenstreu – Alles rund um´s stille Örtchen für den Stubentiger

Die Katzentoilette, kurz auch Katzenklo, genannt, ist für Hauskatzen und Wohnungskatzen unentbehrlich, damit sie ihren Kot und Urin in der Wohnung oder dem Haus mit dem in dem Behälter befindlichen Katzenstreu verscharren können. Wie alle Katzenbesitzer sehr wohl wissen, sind Katzen an für sich sehr reinliche und saubere Tiere. Dementsprechend sollte auch besonders viel Wert auf die Wahl der richtigen Katzentoilette und des richtigen Katzenstreus gelegt werden.

Zumeist sind die Katzentoiletten aus Kunststoff und gehören zur Grundausstattung eines jeden Katzenbesitzers. Die gilt für Katzenliebhaber von reinen Stubenkatzen, wie auch für gelegentliche Freigänger.

Angebote für Katzentoiletten

27%Bestseller Nr. 1 Catit Katzentoilette mit Abdeckung, weiß/grau
Bestseller Nr. 2 Sondermodell Set-Angebot: Katzentoilette + XL Jumbo Streuschaufel + 2 Näpfe
Bestseller Nr. 3 Curver Rattan Katzentoilette anthrazit
Bestseller Nr. 4 Karlie Simon's Cat Katzentoilette mit Rand, 43 cm x 32 cm x 16 cm, grau
Bestseller Nr. 5 Rotho Katzenklo mit Haube und Tür | einfach zu reinigende Katzentoilette für Hauskatzen mit geruchshemmendem Aktivkohlefilter | Kunststoff/Plastik...
Bestseller Nr. 6 Rotho Katzentoilette Berty mit Top-Eingang - einfach zu reinigendes Katzenklo - aus Kunststoff(Plastik (PP) - Größe (LxBxH) 55.5 x 40 x 38.7 cm
Bestseller Nr. 7 Trixie Vico Katzentoilette für Katzen Türkis / Weiß
28%Bestseller Nr. 8 Nobby 72065 Katzentoilette Nestor 56 x 39 x 38.5 cm
Bestseller Nr. 9 Ferplast Katzentoilette Prima mit Haube | Hochwertige Haubentoilette aus Kunststoff mit Tragegriff und Aktivkohlefilter zur Geruchsbekämpfung |...
58%Bestseller Nr. 10 Focuspet Katzenklo Matte, Katzenstreu Matte 75 x 55cm Katzenklo Unterlage Waben Design Katzenklo Vorlage Wasserdichte Doppelte Schichte Entwurf...
Bestseller Nr. 11 Trixie 40393 Katzentoilette Delio mit Rand
Bestseller Nr. 12 Nobby 72110 Katzentoilette mit Rand Isis, 50 x 37 x 14 cm, grau

Letzte Aktualisierung am 20.06.2018 um 02:00 Uhr / Werbung / Bilder: Amazon

Suchen Sie weitere Katzenklo Modelle oder Zubehör?

Dann empfehlen wir das Angebot von Amazon. Günstige Preise und schnelle Lieferung. Eine wahre Fundgrube für Katzenbedarf und Zubehör. Hier finden Sie sicher das passende Katzenklo oder günstiges Katzenstreu für das kleine und große Bedürfnis Ihrer Mieze.

zur Auswahl

Natürlicher Instinkt zu scharren & verbuddeln

Die Katze hat das Bedürfnis, ihre Hinterlassenschaften zu verscharren, damit Feinde oder Artgenossen nicht über den Urin oder Kot auf die Katze schließen können.

Katzenlo und Zubehör kaufen
Das Katzenklo ist eine heikle Angelegenheit für alle Hauskatzen. Nicht nur die Toilette an sich sollte sehr sorgfältig ausgewählt werden, auch der Standort ist von entscheidender Wichtigkeit. Ein schlechter Standort, weil z.B. zu Unruhig, kann zur striken Ablehnung führen.

Diesen natürlichen Instinkt unterstützt eine Katzentoilette, welche mit Substrat bzw. Streu unterschiedlicher Qualität und Beschaffenheit versehen ist. Auch sollte ein gutes Katzenstreu eine Geruchsbelästigung von den Exkrementen verhindern und dem geliebte Vierbeiner sowie dem Menschen die „Stubenreinheit“ bescheren. Moderne Modelle sind zudem geschlossen und mit speziellen Filtern ausgestattet um die Geruchsbelästigung in der Wohnung auf ein Minimum zu reduzieren.

Im Shop von Katzenklo-kaufen.de findet jeder Katzenbesitzer günstige Angebote für die passende Toilette. Viele Größen, Formen und Farben von blau bis rot und von grün bis rosa bieten nicht nur viel Individualität sondern auch viel Auswahl bekannter Marken und auch Produkte zum günstigen Preis.

Neben der klassischen Toilette für die Katze finden Sie hier natürlich auch passendes Zubehör wie das Streu, die Schaufel oder auch den Geruchsneutralisierer oder Fleckenentferner für das kleine Malheur.

Die passende Katzentoilette für jede Katze

Eine Katze ist ein sehr sauberes Tier, welches sich eine ebenso saubere Katzentoilette, mit einem angenehmen Katzenstreu befüllt, wünscht. Bevor Sie als Liebhaber sich eine Katze zulegen, sollte Sie darum den Katzenbedarf genau überlegen.

Das ideale Katzenklo ist aus einem leicht zu reinigenden Kunststoff, der im besten Fall auch noch recycelfähig ist. Eine hochwertige Katzentoilette hält ca. 2 Jahre, dann sollte sie ausgetauscht werden, denn die Katze verursacht durch das Scharren Kratzer im Boden der Katzentoilette, in denen sich der Urin festsetzt. Eine solche Katzentoilette bekommen Sie nur schwer bis gar nicht mehr richtig sauber.

Welche Größe sollte die Katzentoilette haben?

Die Größe der Katzentoilette ist abhängig von der Größe der Katze, denn es muss ausreichend Bewegungsspielraum gegeben sein, da die Katze sich gerne die Stelle für die Hinterlassenschaften aussucht. Sie dreht sich also mehrfach hin und her und benötigt hierzu ausreichend Platz. Auch werden Urin und Kot niemals zusammen und an der gleichen Stelle abgegeben, sodass das Katzenklo groß genug sein sollte. Wenn Sie also eine Katzentoilette kaufen, dann nehmen Sie lieber eine Nummer größer, als zu klein. Modelle gibt es in besonders klein für Katzenbabys und bei wenig Stellfläche bis zum XXL-Katzenklo für große Katzen. Katzenklos sind im Fachhandel sowie in großen Drogeriemärkten erhältlich. Auch können Sie online Katzenklos bestellen.

Welches Design ist das beste?

Die Designs der Katzenklos sind so differenziert, wie es Katzen gibt. Es gibt die Katzentoilette mit Rand, welche ein Herausscharren vom Streu weitgehend verhindern kann und auch eine Katzentoilette mit Haube, welche der Privatsphäre der Katze entgegenkommt. Zudem verhindert diese Haube eine starke Geruchsbelästigung im Raum, denn in ihr sind zumeist Filter und eine sich selbstständig schließende Eingangsklappe verbaut.

Bevor Sie jedoch ein Katzenklo kaufen, sollten Sie sich über den Standort im Klaren sein, denn einmal ausgewählt, sollte die Katzentoilette dort immer stehen. Zumeist wählen die Katzenliebhaber für das Klo das Badezimmer als Standort. Hier gibt es auch Ecktoiletten mit und ohne Rand, wenn Sie nur eine Ecke im Bad dafür freihaben. So gibt es für jeden Geschmack und Anspruch die richtige Katzentoilette.

Die tägliche Reinigung ist besonders wichtig

Die Katzentoilette sollte jeden Tag vom Kot und wenn möglich auch vom Urin befreit werden. Dies ist eine kleine, lästige Pflicht des Katzenfreundes. Wer dies umgehen möchte, es gibt auch die selbstreinigende Katzentoilette. Dieses Modell bietet ein intelligentes System, welches die Arbeit beim Reinigen zumindest reduziert. Ganz ohne Dazutun von Ihnen geht es leider nicht. Das Prinzip ist recht einfach: Das Katzenklo besitzt zwei ineinander gesetzte Schalen, eine feste geschlossene Schale und eine Schale mit Sieb. Beide ineinander gesteckt und dann mit Katzenstreu befüllt (am besten Klumpstreu) lassen den Kot und das mit Urin geklumpte Streu durch das Sieb fallen, wenn man es einmal am Tag anhebt. So entfällt das lästige Bücken und Herausschaufeln der Exkremente.

Um nun das verbleibende Katzenstreu nach dem Reinigen erneut auf das Sieb zu bekommen, sollte Sie die zweite Unterschale nutzen. Sie kann platzsparend unter der ersten geschlossenen Schale aufbewahrt werden. Einfach das Sieb in die neue, saubere Schale geben und das Katzenstreu darauf schütten. Anschließend kann die andere Schale, wie jedes andere Katzenklo mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel gesäubert und getrocknet werden. Bitte nicht scheuern oder scharfe Putzmittel verwenden, da sonst der Kunststoff unnötig verkratzt.

Wie bekommen Sie die Katze auf das Katzenklo?

Katzentoilette mit Haube
Haubentoiletten werden nicht von allen Katzen angenommen. Die einen mögen die Beengtheit gar nicht und die anderen wiederum lieben es bei ihrem Geschäft unbeobachtet und versteckt zu sein. Foto: 123RF

Katzen sind von Natur aus sehr reinliche Tiere. Wenn sie einmal das Katzenklo für sich entdeckt haben, dann sollten sie auch ihre Hinterlassenschaften nie mehr woanders lassen. Voraussetzung ist jedoch eine tägliche Reinigung der Katzentoilette, die Katze hat keine Krankheiten, welche sie am Toilettengang hindern könnte oder die Katze hat Grund zu irgendwelchen Protesten, die sie so kundtut. Protest könnte z. B. sein, wenn sich im häuslichen Umfeld etwas stark verändert und die Katze aus diesem Grund vernachlässigt wird.

Sollten Sie also ein Baby geplant haben und eine Katze kaufen wollen, dann kaufen Sie die Katze erst, wenn das Baby da ist. Nun bleibt immer noch die Frage: Wie bekomme ich die neue Katze dazu, auf das Katzenklo zu gehen? Dies ist relativ einfach. Die Katze, ob jung oder auch schon etwas älter, kommt in eine für sie fremde Umgebung, und findet sich erst mal nicht zurecht. Am Einfachsten ist es, wenn Sie die Katze holen und mit ihr die Wohnung betreten, die Katze zu allererst ins Katzenklo zu setzen. Dann lassen Sie die Katze in Ruhe und von dort aus die Umgebung erkunden. Selbst kleine, schon stubenreine Katzen finden so immer wieder zum Katzenklo zurück.

Benötigtes Katzenzubehör: Streuschaufeln und mehr

Neben dem Katzenstreu, welches es in vielen verschiedenen Arten von unterschiedlichen Herstellern und in differenzierten Preisen gibt, benötige Sie zum Entfernen der Exkremente eine Streuschaufel. Diese ist mit Rillen oder groben Löchern versehen, sodass der Kot oder das geklumpte Urin auf ihr liegen bleiben und das saubere Streu nach unten fällt. Auch ein spezielles Deo für das Katzenklo kann als Katzenzubehör gewählt werden. Dies absorbiert die unangenehmen Gerüche im Bad.

Katzenzubehör: Katzenstreu und Streuschaufel für das Katzenklo
Die Streuschaufel gehört in jede Ausstattung dazu. Nicht nur um beim Reinigen die klumpen und Hinterlassenschaften zu entfernen, auch um das Einstreu sauber zu verteilen. Sie sind günstig, einfach und erfüllen ihren Zweck. Foto: 123RF
Klumpendes Katzenstreu
Klumpendes Katzenstreu ist nach wie vor das am meisten verwendete Einstreu. Foto: axelbueckert/Bigstock

Welches Katzenstreu ist das richtige?

Bei der Wahl zum richtigen Katzenstreu können Sie die verschiedenen Arten austesten oder sich auf Testergebnisse berufen. Sie alle haben Vor- und Nachteile.

  • mineralisches Katzenstreu: vielfach entstaubt – Naturprodukt – ergiebig – geruchsbindend – nicht haftend.
  • klumpendes Katzenstreu: sparsam – hohe Absorption – erleichtert die Reinigung – relativ staubarm.
  • nicht klumpendes Katzenstreu: gute Absorption von Gerüchen und Flüssigkeiten – Silikat oder auf pflanzlicher Basis.
  • Silikatstreu: schnelle Absorption – sehr porös, daher erhöhte Aufnahme von Flüssigkeiten – staubarm – ergiebig.
  • natürliches Katzenstreu: aus Pflanzenfasern oder aus nachhaltigen, ökologischen und heimischen Rohstoffen der Forstwirtschaft – klumpend.
  • aromatisiertes Streu: mit wohlriechenden Duftstoffen – kann mineralisch, pflanzlich oder auf Silikatbasis sein – absorbiert wie herkömmliches Streu – kann jedoch aufgrund des Geruchs von der Katze gemieden werden.

Was sollte man beim Kauf einer Katzentoilette beachten?

Wer über die Anschaffung eines oder mehrerer Stubentiger nachdenkt, steht auch vor der Frage: Welche Katzentoilette möchte ich kaufen? Wie groß muss sie sein und wie oft sollte sie gereinigt werden? Wir beantworten hier die häufigsten Fragen, wodurch die Kaufentscheidung erleichtert werden kann.

1. Die verschiedenen Arten von Katzentoiletten

  • Die preisgünstige Variante ist die einfache Schalentoilette, die mitunter auch mit einem hohen Rand hergestellt wird. Diese eignen sich besonders für Katzen, die gerne lange oder intensiv scharren.
  • Große Rassen oder etwas beleibtere Samtpfoten finden in einer XXL Katzentoilette genügend Platz, um sich nicht eingeengt zu fühlen.
  • Haubentoiletten sind zusätzlich noch mit einer Haube versehen. Der Eingang kann entweder offen oder durch eine schwenkbare Klappe versehen sein. Gerüche sollen so größtenteils in der Katzentoilette verbleiben.
  • Eine noch bessere Geruchsbildung kann ein Modell mit Aktivkohlefilter bringen.
  • Selbstreinigende Katzentoiletten sind etwas komplexer aufgebaut und haben auch einen dementsprechenden Preis. Ein integriertes Sieb, auf dem sich die Einstreu befindet, wird einmal täglich gedreht. Dadurch fallen die Verunreinigungen in einen separaten Müllbeutel, der sich ebenfalls im Inneren der Toilette befindet. Dieser braucht nun nur noch einmal in der Woche gewechselt werden.
  • Ein sogenannter Katzenklo Schrank lässt sich gut in das Badezimmer oder den Wohnraum integrieren und verhindern gekonnt den Blick auf die unschöne Toilette. Es gibt ihn in unterschiedlichen Größen, Ausführungen und Designs. Eine Klappe in der Tür erlaubt den ungehinderten Eintritt für das Tier.

2. Wie viel darf/sollte eine gute Katzentoilette kosten?

Die Anschaffungskosten variieren natürlich mitunter sehr stark. Das liegt hauptsächlich an den unterschiedlichen Ausführungen. Je aufwendiger die Modelle gefertigt werden, desto mehr Geld muss auch investiert werden.

Eine einfache Schalentoilette kann bereits ab 10 Euro erstanden werden, Haubentoiletten kosten etwas mehr. Katzentoiletten mit Haube und Kohlefilter besitzen im Vergleich die gleichen Anschaffungskosten. Am kostenintensivsten sind natürlich die technisch aufwendigen selbstreinigenden Toiletten sowie die stilvollen Schrank Modelle. Trotz des höheren Preises können diese Produkte ebenfalls bereits mit einem zweistelligen Betrag bezahlt werden.

3. Wie groß sollte ein Katzenklo sein?

Wie schon bereits oben erwähnt, eine Katzentoilette muss groß genug sein, damit das Tier sich darin nicht beengt fühlt. Besonders die preisgünstigen flachen Schalentoiletten sind recht knapp bemessen. Katzen, die gerne ihre Hinterlassenschaften vergraben, können so Einstreu auch außerhalb der Toilette verteilen.

4. Wie oft sollte man die Toilette reinigen?

In der Regel sollte das Katzenklo einmal täglich gereinigt werden. Gröbere Verschmutzungen sollten zeitnah nach der Entstehung entsorgt werden. Dadurch verringert sich die Geruchsbildung um ein Vielfaches. Bei den selbstreinigenden Modellen genügt das Ausleeren des Müllbeutels einmal in der Woche. Jedoch sollte mindestens einmal täglich der Hebel gedrückt werden, um die Verschmutzungen und Klümpchen auszusieben.

5. Wie viele Katzenklos für 2 Katzen?

Stellt sich letztendlich noch die Frage: Sollte jede Katze mindestens eine Toilette zur Verfügung haben? Hier scheiden sich die Geister. Während die eine Partei sagt, dass jeder Stubentiger eine eigene Toilette besitzen sollte, so sind andere Katzenbesitzer der Meinung, dass ein Katzenklo auch für 2 Tiere völlig ausreichend ist. Natürlich steigt die Gefahr der Geruchsbildung an, wird hier jedoch konsequent und häufig gereinigt, so kann auch eine Toilette ausreichen.

Viele Katzen reagieren jedoch sensibel, wenn ein zweites Tier auf die gleiche Toilette gehen soll und machen ihr Geschäft aus Protest an einer anderen Stelle. Diese kann dann der Teppich oder das Sofa beziehungsweise das Bett sein. Einmal angewöhnte Unarten sind dann schwer wieder abzutrainieren. Daher ist es ratsam, eine zweite Katzentoilette aufzustellen und so jeder Versuchung erfolgreich vorzubeugen.

Fazit

Eine Katzentoilette ist für Wohnungskatzen und ihre Halter unverzichtbar. Ist das gewählte Modell zu klein oder ungeeignet sowie verdreckt, so wird sich auch die reinlichste Kitty einen anderen Platzt für ihr Geschäft suchen. Durch das Vergleichen verschiedener Hersteller und Modelle kann jeder eine gute Katzentoilette finden. Und das zu einem guten Preis-Leistung-Verhältnis.

venenatis, Praesent id neque. Donec Lorem venenatis consectetur facilisis fringilla